Pantum/Detect

Der innovative Krebstest
Pantum/Detect

Studien belegen, dass mehr als 40 Tumorarten mit nur einem Bluttest erkannt werden.

Mit PanTum Detect  ist es erstmals möglich, mit einem einfachen Bluttest verschiedene Tumorarten nachzuweisen – selbst Tumore, für deren Nachweis bisher keine Bluttests zur Verfügung stehen. Eine Vorsorge mit dem PanTum Detect geht schnell, ist bequem, risikofrei und kostengünstig.

Deshalb kann man den PanTum Detect einmal jährlich zur Vorsorge nutzen und damit das Risiko, dass im Körper ein Tumor unentdeckt bleibt und sich zu einer gefährlichen Krebserkrankung entwickelt, reduzieren.

Jährliche Vorsorgeuntersuchungen mit Pantum / Detect bieten die Chance, einen Tumor bereits zu erkennen, bevor sich dieser zu einer schwer therapierbaren Krebserkrankung entwickelt. Ein so festgestellter lokal wachsender Tumor kann meist komplett durch eine Operation entfernt oder erfolgreich behandelt werden.

Der große Vorteil jährlicher Vorsorgeuntersuchungen besteht darin, dass ein positiver Befund bereits im Frühstadium auf eine Erkrankung hinweist, da der Tumor bei der Vorsorgeuntersuchung im Vorjahr noch nicht erkennbar war und sich somit in einem sehr frühen Stadium befindet.

Das Testergebnis: unauffällig oder auffällig

Der PanTum Detect weist Tumore mit einer Sensitivität von 97,5 % nach und schließt gesunde Personen mit einer Spezifität von 99,53 % aus.
Dies wurde in einer Untersuchung von ca. 654 Blutproben von Blutspendern, 80 Blutproben von Patienten mit Entzündungsgeschehen und 277 Patienten mit nachgewiesenem Tumor ermittelt, sowie in weiteren Studien bestätigt.
97,5 % Sensitivität

Das bedeutet, von 100 Tumorpatienten wird bei 97 die Tumorerkrankung durch den Bluttest erkannt.
Damit erkennt der Test Tumore zwar mit einer hohen Trefferquote, jedoch nicht in 100 % der Fälle. Eine regelmäßige Wiederholung des Tests jedes Jahr ist daher wichtig, um möglichst bei der nächsten Untersuchung die 3 % der zuvor unerkannten Tumore noch rechtzeitig zu entdecken und behandeln zu können.
99,53 % Spezifität

Statistisch kann es also bei einer von 200 getesteten Personen, also bei 0.5 % der Tests, zu einem falsch positiven Ergebnis kommen. Bei diesem falsch positiven Test wird möglicherweise ein Verdacht auf einen Tumor erkannt, obwohl kein Tumor existiert.

Vor- und Nachteile einer Früherkennung

Aus der geschilderten Problematik lassen sich generell die Vor- und Nachteile von Vorsorgeuntersuchungen ableiten:

Nachteile:

  • keine Vorsorgeuntersuchung liefert 100% zuverlässige Ergebnisse
  • ein negativer Befund liefert keine Sicherheit, nicht an einem Tumor erkrankt zu sein
  • ein positiver Befund birgt immer die Gefahr, dass sich dieser durch anschließende Folgeuntersuchungen nicht bestätigt und er damit eine unangenehme Belastung für den Betroffenen darstellt

Vorteile:

  • ein positiver Befund bietet die große Chance, dass ein Tumor rechtzeitig erkannt wurde und damit erfolgreich therapierbar ist
  • insbesondere regelmäßig durchgeführte Untersuchungen steigern die Chance, dass sich ein entdeckter Tumor im Frühstadium befindet
  • regelmäßige Untersuchungen sind weniger belastend, da die Voruntersuchung nicht lange zurückliegt und ein Tumor in der Folge wenig Zeit hätte, sich in einen aggressiven Tumor zu verwandeln.

 

Schützt Sie PanTum Detect optimal vor Krebs?

Bei lokal wachsenden und sich vermehrenden Zellen spricht man von einem Tumor. Krebs bezeichnet die Phase, wenn Zellen in invasives Wachstum übergehen und Metastasen bilden.
Nach dieser Definition kann eine Diagnostik tatsächlich vor Krebs schützen, indem Vorstadien erkannt und therapeutisch beseitigt werden.
Beispielsweise bei der Darmkrebsvorsorge geht man nach diesem Prinzip vor und sucht nach Darmpolypen, aus denen Darmkrebs entstehen kann. Diese lassen sich leicht entfernen und das Krebsrisiko sich damit deutlich reduzieren.
Der PanTum Detect erkennt Tumorzellen, unabhängig von deren Herkunft. Regelmäßige Untersuchungen vermitteln ein gutes Gefühl, umfassend vorgesorgt zu haben und es rechtzeitig zu erfahren, wenn wirklich einmal Handlungsbedarf bestehen sollte.

  • Nur ein einfacher Bluttest.
  • Keine körperliche Belastung.
  • Mehr Sicherheit und das gute Gewissen, mehr für die Krebsvorsorge getan zu haben.
  • Rufen Sie uns einfach an und sichern Sie sich einen Termin für ein Gespräch oder gleich für eine Untersuchung.
  • Der Pantum Detect Test befindet sich bei zahlreichen Krankenkassen in der Prüfung. Zur Zeit werden die Kosten aber nur von einzelnen privaten Kassen übernommen. Daher müssen Sie mit einem finanziellen Aufwand von ca. 190 Euro rechnen.

 


Krebs erkennen, bevor er entsteht.

PanTum Detect ermöglicht Ihnen eine Vorsorge in engen jährlichen Testabständen und erhöht damit die Chance, einen Tumor, der bei der letzten Untersuchung nicht nachgewiesen wurde, bereits im Folgejahr mit dem nächsten Bluttest zu erkennen. Da es in der Regel längere Zeit dauert, bis ein lokal wachsender Tumor in einen sich aggressiv ausbreitenden Krebs übergeht, bleibt Ihnen im Falle eines positiven Befundes oft genügend Zeit, die nötigen Schritte für eine Behandlung einzuleiten.
Der Wendepunkt mit dem Übergang von einem lokal wachsenden Tumor hin zu einem invasiv wachsenden und metastasierenden aggressiven Krebs ist für die Vorsorge entscheidend.
Einmal im Jahr durchgeführt, erhöht PanTum Detect Ihnen die Sicherheit, vor diesem Wendepunkt handeln zu können.
Nutzen Sie diese Chance und nehmen Sie die Bluttests regelmäßig in Anspruch.